Schützengau Pöttmes-Neuburg/Do.

Schützengau
Pöttmes-Neuburg/Do.


Schützengau Pöttmes-Neuburg lässt die Könige hochleben


Schönesberg
Der Schützengau Pöttmes-Neuburg hatte am Mittwoch vor dem Vatertag zu seinem traditionellen Gauschützenball geladen, um die Schützenkönige 2020/2021 aus dem Gau hochleben zu lassen und die neuen Gauschützenkönige zu proklamieren. Bei diesem Schützenball wurde dem alten Gauschützenmeister Alois Helfer die Ernennungsurkunde zum Ehrengauschützenmeister überreicht.

Nachdem bedingt durch die Pandemie der Gauschützenball 2021 ausfallen musste, entschied sich die Gauvorstandschaft den traditionellen Einzug der Könige 2022Gauschützenball im Mai abzuhalten und wich wegen Terminüberschneidungen auf den Dafernersaal in Schönesberg aus. Dass die Schützinnen und Schützen dem Schützenball die Treue halten, konnte auch daran abgelesen werden, dass der Saal restlos ausverkauft war. Zur Begrüßung konnte 1. Gauschützenmeier Markus Mayr die vielen Schützen, Könige und Königinnen im Saal begrüßen. Als besondere Gäste konnte Markus Mayr an diesem Abend den stellvertretenden Bezirksschützenmeister Stefan Fersch mit seiner Ehefrau Carmen, Ehekirchens 1. Bürgermeister Günther Gamisch, Ehrengauschützenmeister Peter Haug und Gaukassiererin Annelies Lindermayer aus dem Gau Altomünster und das Gauehrenmitglied Helmut Müllers mit Ehefrau Barbara in den Reihen der Schützen willkommen heißen. Musikalisch spielte die Band "Gewaltig", deren Bandmitglieder aus Hollenbach, Karlshuld und Altomünster kommen. Sie spielen überall da auf, wo gute Stimmung herrscht und animieren das Publikum mit ihrem Repertoire vom bayrischen Liedgut, bekannten Liedern bis hin zu AC/DC zum Mitsingen und Tanzen. So brachte die Band auch an diesem Abend den Tanzsaal immer wieder zum "kochen".

Erster großer Höhepunkt des Abends war dann der Einzug der Könige aus den Schützenvereinen des Schützengaus Pöttmes-Neuburg. Angeführt von der Gaustandarte, getragen durch Mitglieder des Vereins Hubertus 1898 Untermaxfeld. durften die noch amtierenden Gauschützenkönige 2020/2021 einziehen. Darunter die Gaujugendkönigin Sonja Böck (Tell Hollenbach), 3. Gaudamenkönigin Silvia Geiger (Edelweiß Reicherstein), Gauluftpistolenkönig Peter Kiowski (Schützenfreunde 1870 Burgheim), Gauauflagekönig Gerhard Daferner (Auerhahn Walda) und Gauluftgewehrkönig Peter Habermeyer (Enzian Sehensand). Gefolgt von den vielen neuen Schützen- und Jugendkönigen 2021/2022. Die beeindruckende Polonaise der viele Hoheiten wurden in diesem Jahr von Albert Kranz mit seiner Frau Maria angeführt und endete in den traditionellen Polonaise 2022Königswalzer.

Nach einer längeren Tanzrunde gab es dann den nächsten Höhepunkt durch den 2. Gauschützenmeister Peter Kiowski. Die Königsproklamation der Gauschützenkönige 2022. Hier stieg die Spannung im Saal merklich, da ja nur das Gauschützenmeisteramt die Sieger kannte. Der Sieg beim Gaujugendkönig ging an Nico Riepold von Alpenrose Grimolzhausen, der sich den Titel mit einem 30,6 Teiler sicherte. Vizegaujugendkönigin wurde Annica Rehm mit einem 46,0 Teiler (Eintracht Ambach) und auf Platz 3 kam Johannes Braun mit einem 48,7 Teiler (Enzian Sehensand). Bei dem Titel Gaudamenkönigin war es auch extrem eng. Gaudamenkönigin wurde Patricia Förg von Tell Hollenbach. Dabei war der 6,0 Teiler von der Gaudamenkönigin das beste Blatt'l welches in allen fünf Königsdisziplinen erzielt wurde. Knapp geschlagen musste sich hier Sanja Mayer mit einem 10,9 Teiler (Birkenlaub Klingsmoos) geben und Platz 3 ging an Kerstin Harlander mit einem 25,8 Teiler (Hubertus Schainbach). Beim Titel Gauauflagekönig Luftgewehr/Luftpistole kam keiner an Josef Meitinger mit seinen 40,2 Teilern von Auerhahn Walda vorbei. Übergabe der Ernennungsurkunde zum EhrengauschützenmeisterVizekönig wurde Peter Harlander mit einem 68,3 Teiler (Auerhahn Walda) und Dritte wurde Beate Wagner mit einem 127,0 Teiler (Kaiserburgschützen Oberhausen). Eng ging es auch beim Gauluftpistolenkönig zu. Hier sicherte sich Stefan Heckl (Hubertus Joshofen) mit 164,0 Teiler die Königswürde, gefolgt von Bernd Lechermeier (Eintracht Ambach) mit einem 186,1 Teiler. Platz 3 belegte hier Wolfgang Thim (Kaiserburgschützen Oberhausen) mit einem 208,3 Teiler. Als letztes stand dann die Proklamation des Gauschützenkönigs in der Disziplin Luftgewehr an. Hier wurde Stefan Pohlmann von Gemütlichkeit Bayerdilling mit einem 24,3 Teiler Gaukönig. Vizekönig ist Tobias Stegmaier von Alpenrose Grimolzhausen mit einem 63,0 Teiler, gefolgt von Günter Koller mit einem 63,9 Teiler von Gemütlichkeit Bayerdilling.

Nach der Königsproklamation wurde es noch einmal emotional im Dafernersaal, als der frühere Gauschützenmeister Alois Helfer die Ernennungsurkunde als Gauehrenschützenmeister überreicht bekam. In der Laudatio von Gauschützenmeister Markus Mayr wurde das sportliche Leben von Alois Helfer noch einmal skizziert. Helfer ist seit 1976 Mitglied beim BSSB und hat in seinem Heimatverein Alpenrose Grimolzhausen die Positionen als Sportleiter, 2. Schützenmeister und 1. Schützenmeister begleitet. Im Schützengau Pöttmes-Neuburg war er in den Jahren 1987 bis 1992 als Ausbildungsreferent Luftgewehr aktiv. 2005 hat er das Amt des 2. Gauschützenmeisters übernommen und wurde 2014 zum 1. Gauschützenmeister gewählt, In seiner Amtszeiten im Schützengau sind die Schützenwallfahrt 2010 zur Wallfahrtskirche Hl. Kreuz in Bergen und das 60 jährige Gründungsfest des Gaus Pöttmes-Neuburg im Jahr 2012 noch bestens in Erinnerung. Den absoluten Höhepunkt dürfte allerdings im Frühjahr 2018 der hervorragend organisierte Bezirksschützentag in Neuburg darstellen, bei dem sich der Gau Pöttmes-Neuburg bestens präsentiert hatte. Für seinen unermüdlichen Einsatz für den Sportschützengau Pöttmes-Neuburg und für das Schützenwesen im Besonderen wurde Alois Helfer nun die Ernennungsurkunde von den beiden Gauschützenmeistern Markus Mayr und Peter Kiowski überreicht und der ganze Saal zollte mit langanhaltendem Applaus dem Geehrten Respekt für sein Schaffen. Danach gehörte der Saal wieder der Band Gewaltig, die noch sehr lange die Schützen bei bester Laune hielt und so einen wunderbaren Gauschützenball ausklingen ließ.

Die amtierenden Schützenkönige, Schützenköniginnen und Jugendkönige haben beim Umzug der Könige mitgemacht und sich im Anschluss zum Erinnerungsfoto aufgestellt.



Sie sind die neuen Gauschützenkönige 2022. (v.l.) Gausportleiter Wolfgang Lang, Nico Riepold (Gaujugendkönig), Josef Meitinger (Gauauflagekönig), Patricia Förg (Gaudamenkönigin) Stefan Pohlmann (Gauschützenkönig) und 1. Gauschützenmeister Markus Mayr. (Gauluftpistolenkönig Stefan Heckl war entschuldigt)



Neuer Ehrengauschützenmeister Alois Helfer. (v.l.) 1. Gauschützenmeister Markus Mayr, Alois Helfer und 2. Gauschützenmeister Peter Kiowski

Fotos: Michael Zech


Text: Thomas Bauch, PR-Referent Schützengau Pöttmes-Neuburg

zurück zu  Presse
Webmaster 02.06.2022