Schützengau Pöttmes-Neuburg/Do.

Schützengau
Pöttmes-Neuburg/Do.


Staffelstabübergabe beim Schützengau Pöttmes-Neuburg


Pöttmes
Der Schützengau Pöttmes-Neuburg hatte zur 70. Jahreshauptversammlung geladen, bei der die Nachfolge für den nicht mehr antretenden 1. Gauschützenmeister Alois Helfer 1. Pöttmeser Bürgermeister Mirko Ketzgesucht wurde. Als sein Nachfolger wurde der bisherige 2. Gauschützenmeister Markus Mayr einstimmig zum 1. Gauschützenmeister gewählt. Neben vielen hochkarätigen Ehrungen wurde auch der Vorschlag der neuen Gauvorstandschaft mit langanhaltendem Applaus zugestimmt, den ausgeschiedenen Alois Helfer zum Ehrengauschützenmeister zu ernennen.


Insgesamt waren 44 der 47 Vereine aus dem Gau Pöttmes-Neuburg der Einladung zur Jahreshauptversammlung zum Ochsnwirt nach Pöttmes gefolgt. Als Ehrengäste konnten der 1. Bezirksschützenmeister Alfred Reiner, der 2. Bezirksschützenmeister Stefan Fersch, Landrat Peter von der Grün und der 1. Pöttmeser Bürgermeister Mirko Ketz begrüßt werden. In den Ansprachen aller Ehrengäste wurde es begrüßt endlich wieder Veranstaltungen in Präsenz abzuhalten und die gute Arbeit und der Zusammenhalt der Schützenvereine in der Pandemiezeit gelobt. Landrat (ND-SOB) Peter von der Grün"Die Schützenvereine haben enormes in dieser schwierigen Zeit geleistet und so ist es ein Verdienst der Ehrenamtlichen im Verein, dass der Mitgliederverlust nur bei etwa zwei Prozent liegt" so 1. Bezirksschützenmeister Alfred Reiner. So ist den Schützenvereinen zu danken und sie zu ermutigen zur Normalität zurückzukehren und sich weiter so engagiert in der Jugendarbeit einsetzen, wie es vom Pöttmeser Bürgermeister Ketz und Landrat von der Grün zu vernehmen galt. In dem Bericht des 1. Schützenmeisters ging es dann um zwei große Ereignisse, um die Standartenweihe des Schützengaus Schrobenhausen und die Beteiligung an der Messe "Jagen und Schützen" im Jahr 2021. Auch der Mitgliederverlust liegt im Gau Pöttmes-Neuburg bei etwas über einem Prozent. Hauptbestandteil des Berichts war jedoch der Dank an alle, für die Unterstützung, der Alois Helfer die letzten Jahre als 1. Schützenmeister erfahren durfte und erinnerte noch einmal an den grandiosen Oberbayrischen Schützentag 2018 in Neuburg. Auch 3. Gauschützenmeister Josef Sigl, sagte in seinem Bericht danke, da er nicht mehr zur Wahl antreten werde und bat die Schützen, sich weiter darauf zu besinnen, dass die Geselligkeit ein wesentlicher Bestandteil der Schützen sei. Die weiteren Berichte der Vorstandschaft und Referenten fielen, bedingt durch Corona, recht kurz aus und die Gauschatzmeisterin Helga Birkner konnte ein Plus in der Bilanz vorweisen, so dass die einstimmige Entlastung reine Formsache war. Vor der anstehenden Neuwahl wurden dann noch Ehrungen vom Gau und vom Bezirk vorgenommen. Dabei wurden Maria und Max Wenger (beide Edelweiß Haselbach), das Gauehrenzeichen in Silber verliehen und Andreas Stief (Edelweiß Münster) und Marina Settele (Tagbergschützen Gundelsdorf) bekamen das Gauehrenzeichen in Gold mit Kranz. Die Silberne Gams bekam Diana Schiele (Almenrausch Gempfing) und das Abzeichen "In Anerkennung des BSSB" wurde an Monika Mayr (Eintracht Ambach), Christian Tagwerker (Hubertus Riedheim) und Jörg Zech (Alpenrose Grimolzhausen) verliehen. Die Verdienstnadel des Bezirks Oberbayern für besondere Verdienste gingen an Adelheid Wagner (Edelweiß 1922 Thierhaupten) und Günter Koller (Gemütlichkeit Bayerdilling). Das Protektorabzeichen wurde an Gerhard Donabauer (Schützengesellschaft 1922 Obermaxfeld) und das Ehrenzeichen des BSSB Glod klein an Peter Kiowski (Schützenfreunde 1870 Burgheim) verliehen. Die DSB-Ehrennadel Klein Gold bekam Manfred Sumser (Edelweiß 1922 Thierhaupten) und die Große Ehrennadel des BSSB rot ging an Helga Birkner (Edelweiß 1922 Thierhaupten). Der Sebastianiorden in Silber bekam der ausscheidenden 3. Gauschützenmeister Josef Sigl (Alpenrose Grimolzhausen) und das Ehrenzeichen DSB Ehrenkreuz in Bronze, Stufe III ging an den scheidenden 1. Gauschützenmeister Alois Helfer (Alpenrose Grimolzhausen). Danach ging es an die Neuwahl der Gauvorstandschaft, die jedoch gut vorbereitet, zügig über die Bühne ging.

Folgende Personen wurden in ihrem Amt bestätigt bzw. neu gewählt.
1. Gauschützenmeister: Markus Mayr (neu)
2. Gauschützenmeister: Peter Kiowski (neu)
3. Gauschützenmeister: Erwin Pfleger (neu)
1. Gauschatzmeister: Helga Birkner
2. Gauschatzmeister: Maria Wenger (neu)
1. Gauschriftführer: Gudrun Parente
2. Gauschriftführer: Diana Schiele
1. Gausportleiter: Wolfgang Lang
2. Gausportleiter: Günter Koller
3. Gausportleiter: David Rebhan (neu)
4. Gausportleiter: Simone Haschner (neu)
1. Gaudamenleiterin: Renate Glas
2. Gaudamenleiterin: Tanja Ellinger (neu)
Referent für EDV und Mitgliederverwaltung: Michael Zech
Bogen-Referent: Stefan Schäffer
Böller-Referent: Jürgen Brey (neu)
Wurfscheiben-Referent: Jörg Zech
Referent scharfe Waffen: Andreas Bärthel
RWK-Leiter Sportpistole und Zentralfeuer: Andreas Bärthel
RWK-Leiter Luftgewehr: Markus Walter (neu)
RWK-Leiter Luftpistole: Jörg Zech (neu)
Referent VÜL-Ausbildung: Marina Settele
PR-Referent: Thomas Bauch (neu)
Referent für Auflageschießen: Werner Engelhardt
Kassenprüfer Christian Margraf und Stefan Heckl
Nach der Neuwahl wurde die Übergabe der Gaustandarte vom Schützenverein "Tell Hollenbach an den Schützenverein "Hubertus 1898" Untermaxfeld vollzogen. Unter Wünsche und Anträge brachte der neue Gauschützenmeister Markus Mayr noch den Antrag, Alois Helfer zum "Gauehrenschützenmeister" zu ernennen. Dieser Antrag wurde von allen Anwesenden mit stehender Ovation angenommen. Zum Abschluss wurden noch die Termine für die Schützen bekanntgegeben. Dabei wurde der Gauehrenabend für den 28.12.2022 terminiert. Die nächste Jahreshauptversammlung findet am 14.01.2023 und der Gauschützenball am 28.01.2023 statt.


Die neue Gauvorstandschaft des Schützengaus Pöttmes-Neuburg.
(v.l.vorne) Ehemaliger Gauschützenmeister Alois Helfer, Maria Wenger, Tanja Ellinger, Helga Birkner, Renate Glas, Gudrun Parente, Diana Schiele und Ehrengauschützenmeister Martin Felbermmeir. (v.l.hinten) Jürgen Brey, Stefan Schäffer, Jörg Zech, Günter Koller, Max Wenger, Peter Kiowski, Markus Mayr, Erwin Pfleger, Werner Engelhardt, Michael Zech, Andreas Bärthel und David Rebhan.


Auch in diesem Jahr gab es hochrangige Ehrungen für Mitglieder der Gauvorstandschaft.
(v.l.) Josef Sigl, Monika Mayr, Max Wenger, Maria Wenger, Günter Koller, Alois Helfer, Peter Kiowski, Helga Birkner, Gerhard Donabauer, Diana Schiele, 1. Bezirksschützenmeister Alfred Reiner, Manfred Sumser, Bürgermeister Mirko Ketz, Landrat Peter von der Grün und 2. Bezirksschützenmeister Stefan Fersch.

Fotos: Michael Zech


Text: Thomas Bauch

zurück zu  Presse
Webmaster 24.05.2022