Schützengau Pöttmes-Neuburg/Do.

Schützengau
Pöttmes-Neuburg/Do.


Gau Pöttmes-Neuburg ehrt seine Gewinner der abgeschlossenen Rundenwettkampfsaison 2021/2022


Burgheim
Die Rundenwettkämpfe 2021/2022 waren erneut von der Corona-Pandemie geprägt und einige Mannschaften hatten sich aus dem Rundenwettkampf abgemeldet, was zur Folge hatte, dass unter anderem auch die Gauoberliga C komplett abgemeldet wurde. Besonders hervorgehoben wurde an diesem Abend die beste Einzelschützin aus dem Gau.Hier brachte es Sonja Böck von Tell Hollenbach auf einen Ringdurchschnitt von 393,46 Ringen von insgesamt 400 möglichen Ringen und wurde für ihre Leistung mit viel Applaus bedacht. 1. Gauschützenmeister Markus MayrTrotz der schwierigen Situation zogen der 2. Gausportleiter Günter Koller und der 1. Gauschützenmeister Markus Mayr eine positive Bilanz und begrüßten viele aktive Schützinnen und Schützen beim diesjährigen Gau-Rundenwettkampfabschluss beim Gastgeber der Veranstaltung, den Schützenfreunden 1870 e.V. Burgheim.

In den Grußworten des 1. Schützenmeisters der Burgheimer Schützen, Sigfried Schiele und dem 2. Burgheimer Bürgermeisters Andreas Flath herrschte die Freude, dass endlich wieder Veranstaltungen möglich sind und freuten sich über die vielen Anwesenden aus dem gesamten Schützengau Pöttmes-Neuburg. Bevor die Aufsteiger dann für ihre Leistungen geehrt wurden, wurde noch einmal kurz die Saison 2021/22 beleuchtet. Der Schießbetrieb konnte nur im Fernwettkampfmodus ausgetragen werden, um die Ansteckungsgefahr für die Aktiven zu minimieren. Weiter traten einige Sonderregelungen der Sportordnung in Kraft, um genügend Schützen in den einzelnen Wettkämpfen zur Verfügung zu haben. Auch die Vorrunde und Rückrunde der Rundenwettkämpfe konnten nicht ohne Auswirkungen durchgeführt werden. So konnten nur die Disziplin Luftgewehr und Luftpistole aufgelegt eine komplette Rundensaison abschließen, werden bei allen anderen Disziplinen lediglich die Vorrunde geschossen und gewertet wurde.

Sonja Böck, bestes Durchschnittsergebnis mit dem LuftgewehrIm Anschluss geehrt wurden an diesem Abend dann die Siegermannschaften in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Auflage Luftpistole, Auflage Luftgewehr, Zentralfeuer und KK Sportpistole. Mit fünf Aufsteigern waren die Tagbergschützen Gundelsdorf am stärksten vertreten, gefolgt von Tell Hollenbach mit vier Aufsteigern. Drei Aufsteigermannschaften kommen von Eintracht Ambach, Jennerwein Etting und Edelweiß Münster. Auch bei den ringbesten Schützen gab es eine Medaille und die Topschützen beim Luftgewehr sind mit ihrem Ringdurchschnitt von der Gauoberliga bis zur F-Klasse: Simone Buchhart (Edelweiß Reicherstein) - 386,29 Ringe; Sonja Böck (Tell Hollenbach) - 393,46 Ringe; Antonia Seemeier (SV 1906 Rohrenfels) - 386,80 Ringe; Andreas Rossmann (Jennerwein Etting) - 380,25 Ringe; Marco Winhart (Auerhahn Ried-Hessellohe) - 387,90 Ringe; Britta Knikl (Tell Hollenbach) - 272,40 Ringe; Stefanie Josef (Alpenrose Grimolzhausen) - 269,40 Ringe; Jürgen Breit (Eichenlaub Unterstall) - 274,00 Ringe und Katharina Heckl (Hubertus Joshofen) - 280,88 Ringe.

In der Disziplin Luftpistole von der Gauliga bis zur F-Klasse: Tobias Halbmeir (Edelweiß Münster) - 367,40 Ringe; Thomas Schütz (Winterlust Staudheim) - 360,40 Ringe; Siegfried Wonka (Edelweiß Thierhaupten) - 359,8 Ringe; Waldemar Saibel (Zimmerstutzenverein Marienheim) - 356,60 Ringe; Wolfgang Leidl (Winterlust Straß) - 355,50 Ringe; Johann Heider (Edelweiß Münster) - 352,80 Ringe und Stefan Gröbl (Usseltaler Trugenhofen) - 346,25 Ringe.
In der Disziplin Luftpistole-Auflage in der Gauliga: Adelheit Wagner (Schützenfreunde 1870 Burgheim) 296,10 Ringe.

In der Disziplin Luftgewehr-Auflage in der Gauliga: Gottfried Schmid (Tagbergschützen Gundelsdorf) 318,43 Ringe.
In der KK-Sportpistole holen sich in der Gauliga und A-Klasse: Thomas Horn (Edelweiß Thierhaupten) - 264,00 Ringe und Wolfgang Thim (Kaiserburgschützen Oberhausen) - 271,75. Und in der Disziplin Zentralfeuer in der Gauliga holte sich Erich Heckmeier (Finkenstein Bittenbrunn-Laisacker) mit 289,60 Ringen den Titel des besten Einzelschützens.
Am Ende der Veranstaltung wurden den Mannschaften in den hochwertigeren Klassen bis hin zur 2. Bundesliga vom Gau noch für ihre Leistungen gedankt und Winterlust Staudheim zum Aufstieg von der Oberliga West in die Bayernliga gratuliert.


Die besten Einzelschützen in der Rundenwettkampfsaison 2021/22. (v.l.vorne) 1. Gauschützenmeister Markus Mayer, Adelheid Wagner, Simone Buchhart, Sonja Böck, Antonia Seemeier, Marco Winhart, Rundenwettkampfleiter Auflage Werner Engelhardt und Rundenwettkampfleiter Luftgewehr Gerhard Donabauer. (v.l. hinten) 2. Gausportleiter Günter Koller, Rundenwettkampfleiter Luftgewehr Markus Walter, Gottfried Schmid, Jürgen Breit, Thomas Horn, Siegfried Wonka und Rundenwettkampfleiter Luftpistole Jörg Zech.

Fotos: Michael Zech


Text: Thomas Bauch

zurück zu  Presse
Webmaster 24.05.2022